Schulversuch der LAG Medien M-V gewinnt Dieter-Baacke-Preis – Minister Brodkorb gratuliert

Der Schulversuch „Schulische Medienbildung in M-V“ wurde am Samstag in Nürnberg mit dem bundesweit bedeutenden Dieter-Baacke-Preis 2011 ausgezeichnet, als herausragendes Netzwerkprojekt der Medienbildung. Der Preis wird von Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur vergeben. Im Schulversuch erprobten neun Schulen von 2008-2011 Konzepte, wie Kinder und Jugendliche auf […]

LAG startet neuen Schulversuch „Auf dem Weg zur Medienschule“ – Bewerbungsaufruf

An alle Schulleiter_innen der allgemeinbildenden und Förderschulen in M-V In Vorbereitung  des Schulversuches „Auf dem Weg zur Medienschule – Bildungspartnerschaftliche Schulentwicklung durch Audifizierung“ für den Zeitraum 2011 bis 2014 sprechen wir jene allgemeinbildenden und Förderschulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern an, dieMedienbildung an ihrer Schule systematisch und strukturiert mit Hilfe des Qualifizierungsverfahrens „Audit – Auf dem Weg zur Medienschule“ verankern wollen. Nach erfolgreichem […]

Fachtagung – Was tun, wenn der Kopf voller Gewalt ist?

– Medienädagogischer Umgang mit Horror- und Gewaltszenarien in Medienprojekten –  Gewaltfantasien und die Adaption von Horrorfilmen und Ego-Shootern scheinen sich in den Köpfen von Kindern und Jugendlichen eingenistet zu haben. Jedes mal, wenn ein Amoklauf unschuldige Menschenleben kostet, werden die Ursachen reflexartig in den Medien gesucht. Wer sich jedoch mit der Thematik beschäftigt, weiß, dass […]

Minister Tesch honoriert die Ergebnisse des Schulversuchs „Schulische Medienbildung in M-V“

Auf der Abschlusstagung des Schulversuchs „Schulische Medienbildung in M-V“ am Montag, dem 27.Juni 2011, in der Otto-Lilienthal-Schule Rostock, dankte der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V, Henry Tesch, allen Beteiligten für das Engagement und die vielfältigen und herausragenden Ergebnisse des dreijährigen Versuchs. Besonders hervorzuheben sei die breite Kooperation unterschiedlichster Bildungsträger und –institutionen, die partnerschaftlich […]

Neuer Schritt für bessere Förderung der Medienkompetenz

„Vereinbarung zur Förderung der Medienkompetenz“ in Schwerin unterzeichnet Eine neue Vereinbarung zur Förderung der Medienkompetenz in Mecklenburg-Vorpommern haben die Staatskanzlei, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, das Ministerium für Soziales und Gesundheit und die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern geschlossen. Dazu der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Reinhard Meyer: „Medienkompetenz ist eine Schlüsselkompetenz in der Wissensgesellschaft. Wer kritisch […]

Tagung “wenn nichts mehr privat ist …” vom 11.-13.3. in Güstrow

Im weltweiten Netz entstehen neue Formen sozialer Öffentlichkeit. Auf Plattformen und in Foren begegnen sich Menschen ohne Schranken von Herkunft, Vermögen oder sozialem Status. Neue Formen und Orte des öffentlichen Diskurses etablieren sich.

Zugleich bewahrt das weltweite Netz eine eigene Art von ambivalenter Anonymität. Hinter Pseudonymen und Masken können sich die User verstecken. Dennoch bleiben Ängste vor einem Verlust des Schutzes der Privatsphäre im Netz.

Die Klage über einen Verfall des öffentlichen sozialen Raumes scheint dabei allgegenwärtig. Bei aller Unterschiedlichkeit dieser Beobachtungen gilt: Gegenwärtig erleben wir eine starke Veränderung in der Grenzziehung zwischen öffentlich und privat. Die neuen Medien wirken dabei verstärkend – eine Herausforderung, diese Prozesse genauer zu reflektieren und zu erkunden, was sich dadurch im Leben der einzelnen Person und in der Gesellschaft wandelt.

Die Tagung “wenn nichts mehr privat ist …” vom 11.-13.03. in Güstrow geht mit den Gesprächspartnerinnen und –partnern Dr. Klaus Blaudzun (Literaturwissenschaftler und Geschäftsführer des Instituts für neue Medien Rostock), Reinhard Dankert (Landesbeauftragter für den Datenschutz in Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin), Renate Heusch-Lahl (freie Journalistin und PR-Beraterin, Rostock), Christian Kohlhof (Blogger, Journalist, Rostock), Julia Kühn (Digital Native, Warnemünde) und Ute Pannen (Kunst- und Medienwissenschaftlerin, Fellow bei der stiftung neue verantwortung, Berlin) diesen Themen nach.

Online-Umfrage bei Kindern und Jugendlichen in MV zur Nutzung von sozialen Netzwerken

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit M-V, Reinhard Dankert, führt seit dem 15. September 2010 eine Online-Umfrage bei bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 8 bis 21 Jahren durch. Die Umfrage beschäftigt sich mit dem Nutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen in sozialen Netzwerken wie beispielsweise SchuelerVZ, Spickmich oder auch Facebook. Die Befragung erfolgt auf […]