Das Thema „Roboter programmieren“ schrieben sich in den Winterferien 11 TeilnehmerInnen zwischen 10 und 15 Jahren  auf die Fahnen. Stattgefunden hat das Camp in Rostock, beim Institut für neue Medien.

In einem zweitägigen Workshop lernten die SchülerInnen wie ein mBot konstruiert und einfache Algorithmen programmiert werden können. Nachdem am Beginn des Kurses das Zusammenbauen des Roboters im Vordergrund stand, wurden anschließend die Grundlagen der Programmierumgebung in kurzen und interessanten Übungen erklärt. Am Ende des ersten Tages waren bereits alle Roboter in der Lage einer schwarzen Linie zu folgen und Hindernissen auszuweichen.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Eigeninitiative. So konnten die TeilnehmerInnen zwischen verschiedenen Aufgaben wählen oder sich sogar ihre eigene ausdenken. Den Eltern wurden dann am Ende neben Disco-Robotern auch Zeichen- und Einparkroboter präsentiert.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*