Am Institut für Erziehungswissenschaft der Philosophischen Fakultät der Universität Greifswald ist vorbehaltlich der Bereitstellung der Stelle und der Mittel durch das Land Mecklenburg-Vorpommern voraussichtlich zum 01.07.2020 die Stelle als teilzeitbeschäftigte*r (50 v. H.)

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

auf unbestimmte Zeit zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L Wissenschaft.

Der Studiengang „Lehramt an Grundschulen“ wird zum Wintersemester 2020/2021 an der Universität Greifswald neu eingeführt. Im Mittelpunkt der Aufgaben in Lehre und Forschung stehen Aspekte einer beziehungs-, praxis- und berufsfeldorientierten Grundschulpädagogik. Die Lehre folgt den Leitgedanken Expert*innen für Kinder zu qualifizieren, regional vernetzt zu arbeiten und sich dem gesellschaftlichen Wandel, v.a. im Hinblick auf Digitalisierung, Heterogenität und Inklusion, als zentrale Herausforderungen einer modernen Grundschule zu stellen.

Arbeitsaufgaben:

  • Erbringung von Lehraufgaben, insbesondere im Modul „Medienbildung 0-10“ des Lehramtsstudiengangs für Grundschulen
  • Übernahme von Aufgaben in anstehenden Drittmittelprojekten in der Forschung
  • Mitwirkung an der Organisation von Studium und Lehre

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium – bevorzugt Lehramt – oder einer medienpädagogischen Bezugsdisziplin
  • schulische bzw. außerschulische und/oder akademische Lehrerfahrung
  • Vermittlungskompetenzen für medienpädagogische Projektarbeit und Medienbildungsmaßnahmen
  • Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten und Bereitschaft zur Mitarbeit in empirischen Forschungsprojekten
  • medienpädagogisches und/oder mediendidaktisches Interesse

 Wünschenswert:

  • Universitäre Lehr- und Prüfungserfahrung in Lehramtsstudiengängen;
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit Methoden der qualitativen und/ oder quantitativen medienpädagogischen Forschung;
  • Bereitschaft zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation

Diese Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht.

Die Universität will eine Erhöhung des Frauenanteils dort erreichen, wo Frauen unterrepräsentiert sind; daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen und werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Gemäß § 68 Abs. 3 PersVG M-V erfolgt die Beteiligung des Personalrats in Personalangelegenheiten des wissenschaftlichen/künstlerischen Personals nur auf Antrag.

Bitte reichen Sie ausschließlich Kopien im Rahmen Ihrer Bewerbung ein. Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgesandt werden. Bewerbungskosten werden vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen.

Bei Fragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte an: ines.sura@uni-greifswald.de.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bitte vorzugsweise per E-Mail (eine pdf-Datei) unter Angabe der Ausschreibungsnummer 20/Op12 bis zum 18.06.2020 zu richten an:

Universität Greifswald
Institut für Erziehungswissenschaften
JP Dr. Ines Sura
Ernst-Lohmeyer-Platz 3
17489 Greifswald

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*