An der Philosophischen Fakultät, Institut für Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik, Juniorprofessur für Medienpädagogik und Medienbildung besetzen wir vorbehaltlich der Mittelzuweisung zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Projektes   „Digitaler Campus Rostock (DiCaRo)“ bis zum 31.07.2024 folgende Stelle:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/W/D) EG 13 TV-L, Teilzeitbeschäftigung, 20Stunden/Woche, befristet, Projektstelle

Aufgabengebiet:

  • Aufbau, Koordination, wissenschaftliche Begleitung und nachhaltige Etablierung eines studierendenzentrieten Netzwerks zur Medienbildung
  • Entwicklung, Bereitstellung und Durchführung oder Akquise innovativer Veranstaltungsangebote (bspw. Workshops, Think Tanks, Open Work Hubs o.ä.) zu Aspekten der Medienbildung
  • Vernetzung mit der medienpädagogischen Praxis, Aufbau und Etablierung eines nachhaltigen Praxistransfers
  • Entwicklung und Bereitstellung von Materialien zur Medienbildung (Open Educational Resources)

Einstellungsvoraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbar) in Medienpädagogik, Erziehungswissenschaft oder Bildungswissenschaft; Medien und Kommunikation, Soziologie, Philosophie oder ähnliches mit entsprechender Schwerpunktsetzung
  • vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Medienbildung, Medienpädagogik, Mediensozialisation; von Vorteil sind Kenntnisse in den Bereichen Medienästhetik und Medienkulturen
  • vertiefte Kenntnisse in Medienproduktion und Mediengestaltung; Kenntnisse zu Urheberrecht, Datenschutz und/oder der Produktion von Open Educational Resources von Vorteil
  • Erfahrungen in Öffentlichkeitsarbeit / PR von Vorteil
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationskompetenzen
  • Bereitschaft zur Promotion und Weiterbildung
  • sichere Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) beim Arbeitgeber Land Mecklenburg-Vorpommern, dieses vertreten durch die Universität Rostock
  • Vergütung mit Entgeltgruppe 13 bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen
  • eine individuelle Zuordnung der tariflichen Erfahrungsstufe unter Berücksichtigung Ihrer bisherigen Berufserfahrung
  • 30 Tage Jahresurlaub und Jahressonderzahlung; zusätzliche Altersvorsorge (VBL)
  • flexible Arbeitszeitgestaltung
  • vielfältige Angebote für die Gesundheitsförderung und zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bspw. durch unser Familienbüro oder unser Gesundheitsmanagement URgesund
  • Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, u.a. Sprachkurse, IT-Kurse, Seminare zur beruflichen Weiterentwicklung
  • Teilnahmemöglichkeit am vielfältigen Angebot des Hochschulsports

Wir bieten:

Chancengleichheit ist uns wichtig. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Wir streben eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bestärken deshalb einschlägig qualifizierte Frauen sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Wir als Arbeitgeber:

Da die Stelle aufgrund des Stundenumfangs auch für Beschäftigte in Betracht kommt, die bereits an der Universität teilzeitbeschäftigt sind, prüfen wir im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten, ob durch die Bewerbung eine Arbeitszeiterhöhung möglich ist.

Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 2 (2) WissZeitVG.

Bei Beschäftigten aus dem Schuldienst prüfen wir die Möglichkeit einer Abordnung.

Auf Wunsch kann der Personalrat zum Auswahlverfahren hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen formlosen Antrag bei.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen bis spätestens 12. November 2021. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die über unser Bewerbungsportal eingehen.

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Institut für Allgemeine Pädagogik und SozialpädagogikHerr Jun.- Prof. Dr. Andreas Spengler, Tel. 0381 / 498-2646
PersonalserviceFrau Beatrice Gutzmer, Tel. 0381 / 498-1277

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*